Erweiterungsprojekt "Kahlenberg neu"

Ein neuer Weg

Kommende Woche wird das neue iPhone 8 vorgestellt, letzte Woche wurde das neue Samsung Galaxy Note 8 präsentiert. Zwei von vielen Innovationen, die unsere Zeit des Neuwerdens stark prägen.

Was sind Innovationen? Das sind neue Ideen und Erfindungen, die in neue Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren umgesetzt werden und erfolgreiche Anwendung finden, die den Markt durchdringen.

Für Jesus waren Innovationen wichtig: „Neuer Wein gehört in neue Schläuche. ... Sonst zerreißt der Wein die Schläuche; der Wein ist verloren und die Schläuche sind unbrauchbar.“ Seine Botschaft: Der Geist braucht immer wieder neue Formen, neue Wege, die den Geist durch die Zeit trägt und Frucht bringen kann.

Deshalb gibt es Schönstatt: Gott hat mit Schönstatt ein Modell des Christseins für diese Zeit des Neuwerdens geschaffen. Ein Modell das die Sehnsucht nach persönlicher Entfaltung, Wachstum, Freiheit ermöglicht - verbunden einerseits mit einer tiefen Solidarität und Familienhaftigkeit und anderseits mit hochherziger Mitarbeit und Mitverantwortung. Ein Modell das gleichzeitig voll in der katholischen Kirche gründet.

Wir spüren wie die „alten Schläuche“ am Zerreißen sind. Mit unserem Zubau möchten wir einen Raum schaffen, wo dieser neuer Weg sichtbar und spürbar sein kann, wo Wachstum möglich ist, wo Menschen ein neues Christsein erleben können und entdecken, wie wir diesen neuen Weg mit der Gottesmutter gehen können. Dafür braucht es Räume, dafür braucht es Angebote, dafür braucht es Geist-Träger die diesen Weg vermitteln – unser „erweitertes Schönstattzentrum“ möchte einen solchen Raum schaffen.

Übrigens: Von Seiten des Erfinders bedeutet Innovation etwas zu sehen, was es noch nicht gibt (Prof. Markus Peschl) und den Wagemut zu haben voll darauf zu setzen. Etwas wagen kann je nach Situation Unterschiedliches bedeuten: zum Beispiel sich einer neuer Erfahrung zu stellen, mehr an sich selbst zu glauben oder sich für „hinauszulehnen“ und Schönstatt bekannter zu machen.

Etwas Neues wagen, daran wachsen, unsere Erfahrungen aus dem Lebensstrom Schönstatts auch anderen weiterschenken - es wird ein Abenteuer! Dazu laden wir euch ein.

Familie Sickinger, Bewegungsleiter

 

Zurück